Über.

Achtung – das ist die private Spielwiese von Teresa Sickert!

Das bin ich! Und wenn ich nicht gerade im Internet oder in der Weltgeschichte unterwegs bin, dann spreche ich in Mikrofone. Zu hören bin ich regelmäßig als Autorin für Netzweltthemen bei Fritz und 1LIVE. Samstags moderiere ich bei Fritz die Netzweltsendung Trackback und/oder Breitband, das Magazin für Medien und Digitale Kultur, bei Deutschlandradio Kultur.

Für die Bundeszentrale für politische Bildung durfte ich Netzdebatte TV auf der Re:publica 2014 moderieren und bin auch auf verschiedenen Veranstaltungen als Off Air Moderatorin zu hören und zu sehen:

  • Tag der Medienberufe im ARD-Hauptstadtstudio
  • Sommerfest des Hasso Plattner Instituts in Potsdam
  • JIM Filmfestival Brandenburg
  • GEMA Hintergrundgespräch auf den Jugendmedientagen
  • Jugendforum des Bundes der Deutschen Landjugend zum Thema Europa
  • Forum Medienbildung vom Landesfachverband Medienbildung Brandenburg
  • Schulwettbewerb des Bundespräsidenten für Entwicklungspolitik 2013/2014

Weder sehen noch hören kann man mich beim Elektrischen Reporter auf ZDFinfo (außer hier), denn da bin ich hinter der Kamera als Autorin tätig.

Sie suchen eine Autorin oder Moderatorin? Oder eine angenehme Stimme? Dann hier entlang! Sie wollen nur ein wenig stöbern? Dann geht es hier weiter!

Das war gar nicht was Sie wissen wollten? Sondern das ganze private Zeug? Ich kann Ihnen so viel verraten, dass ich in einer Kleinstadt in Brandenburg geboren wurde und ab meinem elften Lebensjahr in einer größeren Stadt an der Ostsee aufgewachsen bin. Für’s Studium der Medienwissenschaft ging es nach dem Abitur in den Thüringer Wald an die TU Ilmenau. Das war eine schöne, lehrreiche und wilde Zeit, die Stadt aber viel zu klein. Deswegen musste ich für ein paar Monate zum Studium auf die Philippinen fliehen und dann ganz bald nach Berlin. Dort beendete ich mein Studium und entdeckte die Liebe zum Radio. Berlin ist die Stadt, die ich Zuhause nenne. Sie wäre perfekt, wenn sie am Meer und an den Bergen läge. Dann könnte ich jeden Tag nach der Arbeit draußen klettern gehen und mir den Meereswind um die Ohren sausen lassen. So lange das nicht der Fall ist, behelfe ich mir mit Kunstfelsen und einem WC-Reiniger “Meeresbrise”.

flattr this!

2 Gedanken zu „Über.

  1. Pingback: Breitband - Vorsicht, Ironie!

  2. Pingback: Breitband - Über die dunkle Seite des Teilens, kommerzielles Basteln und analoge Meme

Hinterlasse eine Antwort